Kontakt Impressum

Das Institut stellt sich vor

Das Institut wurde im Jahr 1967 auf Initiative anthroposophischer Ärzte und Naturwissenschaftler gegründet, um einen eigenen Beitrag zur Therapie von Krebspatienten mit Mistelpräparaten zu leisten. Seine Aufgabe ist in der Satzung des Trägervereins formuliert, nämlich für die Krebstherapie auf Grundlage einer durch die Geisteswissenschaft Dr. Rudolf Steiners und der von ihm und der Ärztin Dr. med. Ita Wegmann begründeten Anthroposophischen Medizin zu forschen. Diese Aufgabenstellung erfordert über die unmittelbare Erforschung von Krankheit, Arzneipflanze und ihrer Pharmazeutik hinaus ein umfassendes Verständnis der Natur und des Menschen. Daraus ergibt sich im Institut eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen sowie ein intensiver Austausch mit namhaften europäischen Universitäten.

Auf Grund der zahlreichen Kooperationen, insbesondere mit Partnern aus dem universitären Bereich, und unserer strukturellen Ausrichtung sind bei uns Promotions-, Bachelor- und Master-Arbeiten möglich. Ferner bieten wir Praktikumsstellen an, beispielsweise im Rahmen des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), sowie im Bundesfreiwilligendienst.

Das Institut wird ideell und finanziell getragen durch unseren Trägerverein, die Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e.V. und einen weiten Umkreis von Unterstützern. Ferner ist die Institutsarbeit auf Drittmittel wie zum Beispiel Zuwendungen aus Stiftungen, aus öffentlichen Forschungsförderungen, aus der Privatwirtschaft und auf private Spenden angewiesen.

Seit der Gründung der Klinik 1975 ist auch das Carl Gustav Carus-Institut in Niefern-Öschelbronn ansässig. Wenn Sie uns besuchen möchten, erreichen Sie uns, bis wir in dem Neubau eingezogen sind, über den Eingang zur Klinik Öschelbronn.

Aus der Gründung im Jahre 1967 gingen zahlreiche weitere Initiativen und Firmen hervor: Die Abnoba GmbH, die Portusbau, die Klinik Öschelbronn, die AnthroMed Praxis (ambulantes Versorgungszentrum mit verschiedenen medizinischen Fachbereichen), der Tycho Brahe-Verlag* mit dem Jahrbuch für Goetheanismus und die Birken GmbH**.

*Der Tycho Brahe-Verlag hat zum 31.12.2018 seine Tätigkeit beendet. Ab 2019 liegt die Herstellung des Jahrbuchs für Goetheanismus unter dem bisherigen Herausgeber (Naturwissenschaftliche Sektion am Goetheanum, Dornach/CH) in den Händen der Freien Hochschule Stuttgart / Seminar für Waldorfpädagogik

** Die von Dr. Armin Scheffler unter dem Namen Birken GmbH gegründete Firma hat Arzneimittel und Kosmetikprodukte auf Basis von Birkenrinde entwickelt. Die Hautpflegeprodukte werden nun von der Amryt AG unter dem Markennamen Imlan® vertrieben.


Carl Gustav Carus-Institut der Gesellschaft zur Förderung der Krebstherapie e. V. | Allmendstr. 55 - 75223 Niefern-Öschelbronn | Tel.: 07233 7043-100 | www.carus-institut.de